Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 
Stand 07/2022 

1. Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen 

Die Geschäftsbeziehungen zwischen Fotografin Valentina Pätkau und deren Kunden unterliegt ausschließlich den unten stehenden Geschäftsbedingungen. 
Die Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur gültig, wenn die Fotografin ausdrücklich und schriftlich zustimmt. 

2. Produktionsaufträge 

Kostenvoranschläge sind unverbindlich und freibleibend. 
Eine Auftragserteilung gilt erst als verbindlich, wenn die Auftragserteilung des Auftraggebers in schriftlicher Form bestätigt wurde oder aber dadurch, dass die bestellte Leistung tatsächlich erbracht worden ist, sowie durch Leistung der Anzahlung des Kunden. 

3. Auftragskündigung 

Bei Absage der Veranstaltung 30 bis 14 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin werden Stornierungskosten von 30% des vertraglich vereinbarten Auftragsvolumens fällig. Bei Absage von Aufträgen zu einem Zeitpunkt von 14 bis 8 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin werden Stornierungskosten von 50% der Auftragssumme fällig. 
Erfolgt die Absage weniger als 7 Tage oder der Kunde erscheint nicht zum vereinbarten Termin, werden 80 - 100% der Auftragssumme in Rechnung gestellt. 
Die Stornierung kann per Post, Telefon oder per Email eingereicht werden. Über den rechtzeitigen Zugang beim Erklärungsempfänger entscheidet der Eingangsstempel (bzw. Empfangsdatum). 

4. Produktionshonorar und Nebenkosten 

Wird die für die Aufnahmearbeiten vorgesehene Zeit aus Gründen, die die Fotografin nicht zu vertreten hat, wesentlich überschritten, so ist ein vereinbartes Pauschalhonorar entsprechend zu erhöhen. Ist ein Zeithonorar vereinbart, so erhält die Fotografin auch für die Zeit, um die sich die Aufnahmearbeiten verlängern, den vereinbarten Stunden- oder Tagessatz. 
Die zu übertragenen Nutzungsrechte erwirbt der Auftraggeber erst mit der vollständigen Bezahlung des Honorars. 

5. Versand und Verpackung 

Versand erfolgt grundsätlich auf Kosten und Gefahr des Kunden. Die Verpackung erfolgt nach dem Ermessen der Fotografin und wird dem Kunden in Rechnung gestellt. Diese werden im Voraus mit dem Kunden abgesprohen. Derzeitige Porto- und Verpackungskosten für den Versand der Datenträger (z.B. USB-Stick) sowie für den damit verbundenen Aufwand liegen bei 10,00 EUR. Bei Fotobüchern und anderen Fotografischen Erzeugnissen wird der Preis auch nach Größe und Verpackung angepasst. 
In den Paketpreisen sind die Versand- und Verpackungskosten bereits inklusive. Bei einer späteren Nachbestellung fallen die o.g. Versand- und Verpackungskosten an.

6. Zahlungsbedingungen 

Sofern nichts anderes vereinbart ist, gelten folgende Zahlungsbedingungen: 
20% Terminreservierungsgebühr bei Auftragserteilung 
80% Restbetrag in Anschluß der Fotosession 
Eventuell eingeräumte Rabatte setzen eine fristgemäße Zahlung voraus und verlieren bei 
Zahlungsverzug ihre Gültigkeit. 
Der unterschriebene Vertrag gilt für die Terminreservierungsgebühr als Rechnung. Eine Schlussrechnung wird mit der Lieferung des Vertraginhaltes ausgestellt und geliefert.

7. Nutzunsrechte 

Der Auftraggeber erwirbt die Nutzungsrechte an den Bildern nur für private Zwecke. Eine kommerzielle Nutzung wird demnach ausgeschlossen oder bedarf der schriftlichen Zustimmung der Fotografin. Die Eigentumsrechte werden nicht übertragen. 
Die Übertragung und Einräumung der vom Auftraggeber erworbenen Nutzungsrechte an Dritte bedarf der schriftlichen Zustimmung der Fotografin. 
Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung des Fotografen erfolgten) Nutzung, 
Verwendung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist für jeden Einzelfall eine 
Vertragsstrafe in Höhe des fünffachen Nutzungshonorars zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender  Schadensersatzansprüche. 
Bei unterlassenem, unvollständigem, falsch platziertem oder nicht zuordnungsfähigem 
Urhebervermerk ist ein Aufschlag in Höhe von 100 % des Nutzungshonorars zu zahlen. 

8. Haftung 

Die Haftung beschränkt sich auf Schäden, die von der Fotografin grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden. Die Haftungsbeschränkung betrifft vertragliche , wie auch außer vertragliche Ansprüche. 
Die Fotografin übernimmt keinen Schadensersatz für misslungene Fotoaufnahmen, die durch defektgegangene Technik (inkl. Speicherkarten oder Festplatten) entstehen. 

9. Beanstandungen 

Sämtliche Beanstandungen sind spätestens innerhalb von 48 Stunden nach Empfang der Ware schriftlich mitzuteilen. Geringfügige Abweichungen in Farbe, Schärfe, Gestaltung usw. berechtigen nicht zur Beanstandung. Mängel können nur anerkannt werden, wenn sie sich auf technische Unvollkommenheiten der gelieferten Waren beziehen. Geschmackliche Beanstandungen gelten nicht als Mängel. Die Prüfung der Kompatibilität der erstellten DVD´s zum DVD-Abspielgerät oder PC des Kunden, geht in jedem Fall zu dessen Lasten und auf dessen uneingeschränktes Risiko. Sollte 3 Tage nach Übersendung keine Mängelanzeige erfolgen, gelten die Arbeiten als mängelfrei annerkannt. 

10. Salvatorische Klausel

 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen davon unberührt. Die unwirksame Klausel ist durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem in rechtlich zulässiger Weise wirtschaftlich am nächsten kommt, was die Parteien mit der unwirksamen Vereinbarung bezweckt haben